Nice Needlework!
Patchwork4me
Patchwork und Quilts

Making of:

"Ein Stück vom Regenbogen"

Schritt für Schritt können Sie hier die Entstehung des Wand-Quilts verfolgen.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Alles fing damit an, dass ich eine
Anfrage bekam, wie das Fischgrat-Muster
zu nähen wäre. Ich fand noch einen anderen Namen - Herringbone - heraus, aber nirgends eine Anleitung.

In einem meiner Patchworkbücher fand ich noch die Bezeichnung "Chevron-Patchwork", die mir am besten gefiel.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Man kann an diesem Muster sehr schön sehen, was "back to the roots" bedeutet,
denn es sind alles einzelne, farblich unterschiedliche Teile.

Alles wird dementsprechend einzeln geschnitten und auch Stück für Stück zusammengenäht.

Die Anleitung, wie man das Chevron Patchwork näht, finden Sie hier.



Making of: Ein Stück vom Regenbogen

So, meine beiden Stücke hatte ich nun fertig. Und jetzt? Auf jeden Fall sollte ein dunkelblauer Rand als Abgrenzung die Farben noch mehr hervorbringen.

So schöne bunte Batikstoffe haben mich an einen Regenbogen erinnert, zumal ich doch farblich einen Verlauf hineingebracht hatte.



Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Einen Regenbogenstoff hatte ich noch, und so überlegte ich, wie ich die Lücke in der Mitte mit diesem Stoff schließen könnte.

Auf einmal kam mir die Idee, als "Borte" einen Reißverschluß zu nehmen.



Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Dann probierte ich erstmal mit dem bunt getreiften Stoff herum... erstmal längs...
Aber das sah alles so gerade aus!



Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Und quer...irgendwie auch nicht besser.
Nein, das war's noch nicht. Aber was nun?

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Schließlich beschloß ich, meinen Regenbogen halbrund zu gestalten, wie es sich für einen Bogen gehört.

Dafür war eins der Keil-Lineale ideal.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Acht Keile habe ich geschnitten und zusammengenäht, damit der Regenbogen
diese Rundung bekam.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Und siehe da: Ein halbrunder Regenbogen erstrahlt zwischen den Chevron-Stücken!
Den Reißverschluss befestigte ich mit schmalem Zickzackstick mit Goldgarn.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Als nächstes überlegte ich, wie beziehungsweise womit ich das Top
noch verschönern könnte.

"Drop the button box" - das war das Motto. Tatsächlich hatte ich noch verschiedene goldene Knöpfe.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Diese wollte ich an den Rändern des Reißverschlusses plazieren.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Doch erstmal quiltete ich den Regenbogen mit Goldgarn entlang den Farbverläufen.

Die Prairie Points wurden mit einem breiten Zickzackstich mit Farbverlaufsgarn befestigt. Die Anleitung zur Herstellung von Prairie Points finden Sie hier.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Auch das Quilting, welches ich auf der Rückseite vorgenommen habe, ist
schon zu sehen.

Eine Anleitung zum Thema "Musterquilten" auf der Rückseite des Quilts habe ich auch geschrieben.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Das etwas "wilde" Freihand-Quilting kommt durch das Rankenmuster des Rückseitenstoffs.

Da liegt er nun - fertig gequiltet.
Kurz hatte ich auch darüber nachgedacht,
den Regenbogen über den Quilt hinausgehen
zu lassen.

Aber das erschien mir zuviel des Guten
und so habe ich mich entschlossen lieber
noch Perlen und Pailetten aufzunähen.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Nun wird es Zeit für's Binding...
Wie man ein Binding annäht,
beschreibe ich hier.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Es ist wesentlich angenehmer die
Verzierungen aufzunähen, wenn das Binding
dran ist,weil man dann keine Fäden und
kein Vlies mehr überall verteilt...

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Hier sieht man die ersten goldenen Perlen, die ich jeweils an den Spitzen der äußeren Rechtecke aufgenäht habe.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Auch das Quilting ist hier schön zu sehen.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Das bisherige "Gesamtwerk".
Das alles gefiel mir schon ganz gut -
bunt finde ich toll!

Aber ein bisschen mehr könnte noch...
etwas fehlte noch...

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Die Pailetten sind mit Perlen befestigt
und ganz zufällig aufgenäht.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Einfach ausgestreut wie Blumenzwiebeln, Stellen markiert und dann angenäht.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Im oberen und im unteren Bereich
habe ich die Pailetten angenäht.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Als nächstes habe ich mit etwas groberem Goldgarn (dreifädig) die Perlen an den Ecken mit den angenähten Prairies verbunden.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Mit einer großen Nadel, die so gerade noch durch die Perlen paßte, habe ich abwechselnd den Faden durchgezogen.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Ein schöner Zick-Zack-Effekt,
wie ich finde!

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Dann fand ich, dass auf dem Regenbogen auch noch ein paar Pailetten hin müßten.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

Eigentlich heißt es ja in den Sagen,
dass am Ende des Regenbogens eine Schüssel voll Gold steht.

Darum habe ich jede Menge "Gold" aufgenäht... Es sind Metallknöpfe,
die den Quilt auch gleich etwas
beschweren.

Making of: Ein Stück vom Regenbogen

"Ein Stück vom Regenbogen..."

Das Einzige, was ich noch nicht entschieden habe, ist die Aufhängung...
Was meinen Sie - Schlaufen oder doch lieber ein Tunnel?

Nach oben

Handbuch Patchwork

Grundlagen Patchwork

Handbuch Quiltstiche